beruf & berufung

potentialE voll nutzen

Für Berufseinsteiger und Nachwuchskräfte gibt es eine Vielzahl an Tipps, Angeboten und Unterstützung. Aber was ist mit all den kompetenten Frauen, die sich weiterhin beruflich und privat weiterentwickeln möchten,  jenseits der 40? All diesen Frauen möchte ich mit Female Branding zukünftig eine Plattform bieten.

Themenübersicht:

Haben Sie Themenwünsche?

Female Branding soll eine Plattform für alle berufstätige Frauen 40+ werden. Gibt es Themen, die Sie besonders interessieren? Ich möchte sehr gerne, das wir uns gegenseitig austauschen, inspirieren und unterstützen. Bitte schreiben Sie mir Ihre Themenwünsche, damit wir Female Branding gemeinsam gestalten und aufbauen können. => Kontakt

 

Sind Sie beruflich bereits angekommen?

An meinem 47. Geburtstag ist mir aufgefallen, das sehr viele in meinem Freundeskreis, die alle ungefähr so alt sind wie ich, sich in ähnlichen beruflichen Situationen befinden, die man wie folgt zusammenfassen kann:

  1. Sind glücklich und zufrieden mit ihrem Beruf bzw. beruflichen Situation
  2. Steigen nach einer langen Auszeit (z.B. Mutterschaft oder Krankheit) wieder neu in das Berufsleben ein.
  3. Sind total unglücklich in ihrem Beruf und überlegen, noch einmal komplett neu anzufangen
  4. Total unglücklich, zählen die Jahre, Monate und Tage bis zur Rente; haben sich arrangiert

 

Natürlich ist jede berufliche Situation individuell zu betrachten, aber für mich persönlich macht diese grobe Einteilung so erstmal Sinn. Frauen, die zur Kategorie 1 gehören, treffe ich leider sehr selten. Menschen, die ihre Berufung gefunden haben, beneide ich immer ein wenig. Diese Menschen sind begeistert, von dem was sie tun und lieben es. Ihre Augen fangen an zu strahlen, wenn sie darüber erzählen. Ich bin immer wieder fasziniert, wenn diese Personen (Schauspieler, Musiker, Künstler etc.) in Talkshows etc. von ihrer Arbeit bzw. man kann schon sagen, von ihrer Berufung, berichten. Neulich hat ein Apfelplantagen-Besitzer, aus dem Alten Land, so mitreißend von seiner Arbeit erzählt, das ich mir am nächsten Tag gleich Äpfel aus dem Alten Land gekauft habe. Oder die weiße Nana, wenn sie über ihre sozialen Projekte in Afrika spricht, hat auch ein tolles Buch darüber geschrieben, dann bin ich immer zutiefst bewegt und beeindruckt. Natürlich habe ich schon für ihre Organisation gespendet und das Buch gekauft.

Die Begeisterung dieser Menschen ist einfach inspirierend und ansteckend. Sie sind authentisch und glaubwürdig. Sie leben das, was sie sagen und sie lieben es. Sie schaffen es, das, für mich so langweilige Themen, wie der Baum, der Vatikan oder der Darm zu einem super spannenden Thema werden. 

Einige von ihnen haben ihren Berufswunsch bzw. Berufung bereits als Kind gefunden. Viele in ihren Zwanzigern, aber einige auch etwas später. So mancher ist immer noch auf der Suche oder begibt sich gar nicht erst auf die Suche. Wie sieht es bei Ihnen aus? Sind Sie bereits beruflich angekommen oder noch auf der Suche?

Wenn Sie Ihre Berufung bereits gefunden haben, wie haben Sie das geschafft? Welche Schritte waren notwendig, um Ihre Berufung zu finden?

Schreiben Sie einen Kommentar oder schreiben Sie mir über das Kontaktformular, damit andere von Ihren Erfahrungen profitieren können.

Beiträge Beruf & Berufung:

Gibt es bei Ihnen im Büro noch echte Pflanzen bzw. überhaupt noch Pflanzen? Wenn nicht, dann sollten Sie diesen Artikel unbedingt […]

Mehr lesen >

Small Talk

Networking, einen guten Eindruck hinterlassen, in Erinnerung bleiben. Damit dies gelingt sollte man den Small Talk beherrschen  […]

Mehr erfahren >

Haarausfall_oh

Wie schaffen wir die berufliche Gleichberechtigung? Was können wir tun? Ich habe gestern im TV eine kurze Berichterstattung über das […]

Mehr erfahren >

149_N110

Karrierechoaches haben mir berichtet, das Frauen über ca. 40 Jahre kein Karrierecoaching mehr in Anspruch nehmen, warum? Bereits alles erreicht? …]

Mehr lesen >

Beruf & Berufung

Lean In

Maren liest

Sheryl Sandberg ist Co-Geschäftsführerin (COO) bei Facebook.

Obwohl Studien bewiesen haben, das Unternehmen mit Frauen an der Spitze die Finanzkrise 2008 wesentlich besser überstanden haben, gibt es im  deutschen Top Management nur 30% Frauen. Deutschland liegt damit im EU-Vergleich immer noch im unteren Drittel. Sheryl Sandberg berichtet in ihrem Buch, wie sie den Weg ins Top Management geschafft hat und wie auch andere Frauen es auch schaffen können. (Quelle: destatis.de)

F oto (Kakteen): Foto von Rovelyn Camato von Pexels und Foto (Dame mit Koffer): Bruce Mars from Pexels und Foto Buch Lean In Maren Westphal (aus dem eigenen Bücherregal)